Flammkuchen mit Spargel und Rohschinken
Mai03

Flammkuchen mit Spargel und Rohschinken

Flammkuchen mit frischem Spargel & Rohschinken Zutaten für ca. ein Backblech Flammkuchen 15 Gramm frischer Germ 250 Gramm Mehl Eine Prise Salz Ca. ein halber Bund Spargel (weißer und grüner Spargel gemischt oder wie in meinem Fall nur grüner Spargel) 100 Gramm Rohschinken oder Räucherspeck 2 Becher Crème fraîche Salz, Pfeffer aus der Mühle Mehl zum Arbeiten (4 EL Öl zum Beträufeln – wer’s mag) Zubereitung Zuerst wird der Germ in 125 Milliliter lauwarmen Wasser aufgelöst und gut verrührt. Das Wasser-Germ-Gemisch kommt anschließend zu dem mit der Prise Salz vermischtem Mehl. Nun wird die Masse zuerst mit den Knethaken des Handmixers und im Anschluss mit den Händen zu einem festen Teig verknetet. Nach einer halben Stunde Rast an einem warmen Ort und ohne Zugluft kann der aufgegangene Teig zu dünnen Platten ausgerollt werden. Zum Schluss werden die Flammkuchen zuerst mit Creme Fraichê, dann mit dem in kleine Scheiben geschnittenen Spargel und mit dem Rohschinken belegt. Eine Prise Salz und Pfeffer verleihen dem Flammkuchen das gewisse Etwas, bevor er für ca. 15 Minuten bei 250 Grad Ober- und Unterhitze in den Ofen kommt. Zubereitungszeit: 45 Minuten Rezept gefunden auf...

Mehr
Kochen mit Mike Süsser
Mrz31

Kochen mit Mike Süsser

Letzte Woche Donnerstag war es soweit, unser erster gemeinsamer Kochkurs stand an. Das Glück war uns nämlich vor kurzem hold und so gewannen wir zwei Karten für ein Kochevent mit Mike Süsser in Scharnstein. Ein großes Dankeschön an Heute und das Genussland OÖ an dieser Stelle! So machten wir uns letzte Woche auf den „weiten“ Weg ins schöne Salzkammergut. Dort erwartete uns bereits Fernsehkoch Mike Süsser und seine gute Seele Dora, die uns während des ganzen Abends super unterstützte, nicht nur mit einem spritzigen Gläschen Sekt. ;-) Das Menü Gemeinsam mit 10 anderen Gewinnern wurde uns das Menü, das wir gemeinsam kochten, vorgestellt: Gebackene Serano/Lachs/Spargel Tapas auf Salat mit Bärlauch-Pesto Mariniertes Wolfsbarschfilet an Balsamico-Linsen-Salat Gepiercte Hühnerbrust mit Marillen-Couscous und cremigem Dip Schnee Eier auf Zitronencreme mit Himbeerspiegel         Anlässlich solch toller Gerichte und spannender Erfahrungen die wir sammeln konnten, drückten wir beim Thema „Regionalität“ ein Auge zu. ;-)   Erfahrungen, Tipps und viel Koch-„Arbeit“ Nach der kurzen Einführung ging es sogleich ans Eingemachte: Fleißig wurde der Salat vorbereitet, die Zutaten geschnippelt und nebenbei über spannende Tipps und Erlebnisse aus dem Alltag eines Profikochs gesprochen. Mit einer Portion Salz, anderen köstlichen Gewürzen und vor allem viel Humor kochten wir uns durch den Abend. Nachdem jeweils ein Gang fertig war, ließen wir ihn uns bei einem dazu passenden Glas Wein schmecken und nutzten die Kochpausen zum Erfahrungsaustausch. Mit vollem Bauch, vielen neuen geschmacklichen Eindrücken, einer Menge Fotos, ein klein wenig müde aber sehr sehr glücklich verließen wir gegen Mitternacht Mike’s Kochstudio und freuen uns schon jetzt auf unser nächstes Kochevent im April!    ...

Mehr
Bärlauchcremesuppe
Mrz24

Bärlauchcremesuppe

Cremige Bärlauchsuppe Cremige Bärlauchsuppe mit frischen Bärlauchblättern, Knoblauch und Zwiebeln. Zutaten für ca. vier Portionen Bärlauchcremesuppe: 300 Gramm Bärlauch 1 Knoblauchzehe 1 kleine Zwiebel 500 Milliliter Suppe 125 Milliliter Schlagobers 2 Esslöffel Butter Pfeffer und Salz Zubereitung: Zuerst werden für die Bärlauchcremesuppe die Bärlauchblätter gewaschen und gegebenenfalls entstielt. Als nächstes wird Wasser in einem großem Topf zum Kochen gebracht, in das die Bärlauchblätter hineingeworfen und ganz kurz überkocht werden. Anschließend werden sie unter kaltem Wasser abgeschreckt, gut ausgedrückt und klein gehackt. Klein geschnitten wird auch die Zwiebel und der Knoblauch, bevor er in der heißen Butter angebraten wird. Nachdem der Bärlauch wieder hinzugegeben und kurz mitangebraten wurde, kann das Ganze mit Suppe aufgegossen werden. Nach kurzem Köcheln kann der Schlagobers beigemengt werden und die Bärlauchcremesuppe wird püriert. Als letzten Schritt sollte sie noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden. Zubereitungszeit: 25 Minuten Das Rezept wurde auf www.gutekueche.at...

Mehr
Erdäpfelsuppe
Mrz08

Erdäpfelsuppe

  Erdäpfelsuppe mit Schlagobers Schmackhafte Suppe, passend zur Fastenzeit mit leckeren Zutaten wie Zwiebeln, Majoran und Schlagobers. Zutaten: 300 Gramm Erdäpfel 1 kleine Zwiebel Butter zum Anrösten 1 Liter (Gemüse)Suppe Salz und Pfeffer Majoran 125 Milliliter Schlagobers Zubereitung: Zuerst werden die Erdäpfel geschält und in kleine Würfel geschnitten, bevor sie gemeinsam mit dem ebenfalls würfelig geschnittenem Zwiebel in Butter angeschwitzt werden. Als nächstes wird die Suppe hinzu gegossen und so lange leicht gekocht, bis die Erdäpfel weich sind. Nun kommt der Schlagobers dazu und die Suppe wird mit Gewürzen abgeschmeckt. Danach noch für weitere 5 Minuten köcheln lassen. Vor dem Servieren wird die Suppe noch mit dem Pürierstab püriert und aufgeschäumt und mit Schwarzbrotcroutons bestreut. Zubereitungszeit: 45...

Mehr
Traditionelle Kaspressknödel
Feb20

Traditionelle Kaspressknödel

  Kaspressknödel in würziger Suppe Schnelle Kaspressknödel Suppe mit frischer Petersilie und kräftigen Gewürzen. Zutaten: 3 Eier 3 Esslöffel Mehl 250 Milliliter Milch 2 Esslöffel Öl 1 Teelöffel Petersilie 1 Prise Pfeffer 1 Prise Salz 6 Stück Semmeln (hart) 200 Gramm Tilsiter (Käse) 2 Esslöffel Weizengrieß Zubereitung: Zuerst werden die Semmeln würfelig geschnitten, mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt und mit der lauwarmen Milch übergossen. Als nächstes können die Eier, Petersilie, das Mehl und der Grieß zugegeben werden und nachdem alles vermischt wurde, muss die Masse 10 Minuten rasten. Währenddessen wird der Käse in kleine Würfel geschnitten. Sind die 10 Minuten vorüber, kann das Öl in einer Pfanne erhitzt werden. Nun geht es ans Formen der Kaspressknödel: Zuerst werden kleine Teile der Masse genommen und flach gedrückt. Anschließend werden die flachen „Taler“ mit Käse gefüllt, zu einem Knödel geformt und noch einmal flach gedrückt. Jetzt können sie in der Pfanne auf beiden Seiten langsam – sodass der Käse zerschmilzt – braun angebraten werden. Zubereitungszeit: 35 Minuten Das Rezept wurde auf www.gutekueche.at...

Mehr
Blunzentascherl aus Erdäpfelteig
Jan26

Blunzentascherl aus Erdäpfelteig

Extravagantes Rezept – Blunzentascherl aus Erdäpfelteig Heute präsentieren wir euch Hausmannskost vom Feinsten. Die Blunzentascherl aus Erdäpfelteig sind eine interessante Mischung aus verschiedensten Zutaten wie Apfel, Zwiebeln und Knoblauch. Zutaten für den Erdäpfelteig: 400 Gramm mehlige Eräpfel 100 Gramm weiche Butter 4 Eidotter 150 Gramm griffiges Mehl Salz und Muskatnuss Zutaten für die Fülle: eine halbe Zwiebel ein halber Apfel 1 Esslöffel Butter eine Knoblauchzehe 2 Esslöffel Petersilie 100 Gramm Blunz’n Zubereitung: Für den Teig werden die Erdäpfeln geschält, geteilt und in Salzwasser gekocht. Währenddessen kann die Zwiebel- und die Äpfelhälfte in kleine Würfel geschnitten und in der Butter hellbraun angebraten werden. Anschließend kommt die Petersilie, der klein geschnittene Knoblauch und die gewürfelte Blunz’n hinzu und alles wird kurz angebraten. Die fertig gekochten Erdäpfel werden noch warm durch eine Kartoffelpresse gedrückt und rasch mit der Butter und den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigem Teig geknetet. Auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche wird der Teig ca. 4 Millimeter dick ausgerollt und mit einem Ausstecher oder einer Tasse ca. 8 Zentimeter große Taler ausgestochen.  Auf diese Taler wird jeweils ein Tee- bis Esslöffel großes Füllehäufchen gesetzt und dann wird der Taler zu einem Tascherl zusammen geklappt. Dabei sollte man darauf achten, dass der Teig wirklich gut hält, da das Tascherl ansonsten während des Herausbackens auf geht. Zuletzt werden die Tascherl in heißem Butterschmalz beidseitig hellbraun angebraten und entweder mit Rote-Rüben-Salat, grünem Salat oder wie in meinem Fall mit Erdäpfelschmarrn angerichtet. Zubereitungszeit: 1 Stunde, 15...

Mehr