Apfel-Streusel-Kuchen auf Marzipan-Mürbeteigboden
Mai21

Apfel-Streusel-Kuchen auf Marzipan-Mürbeteigboden

Apfel-Streusel-Kuchen auf Marzipan-Mürbeteigboden Ein saftiger Apfelkuchen: wer kann diesem schon widerstehen? Streusel und Äpfel sind immer ein gute Komposition, aber diesmal sollte es etwas Besonderes sein! Ich liebe Kuchen mit Mürbeteigboden und Marzipan sowieso ;-) (auch wenn diese Zutat nicht „österreichisch“ ist, da Mandeln in Österreich nicht kultiviert werden). Damit der Kuchen auch gut portionierbar und handlich ist, kommt dieser bei mir aufs Blech. Denn diese Köstlichkeit werde ich u.a. für die bevorstehende Hochzeit einer Freundin backen. Dieser Umstand war nämlich auch Anlass für die Kreation dieses süßen Backwerks. Wer es nicht ganz so süß bzw. aufwändig mag, kann den Mürbeteigboden und/oder das Marzipan weglassen, der Kuchen schmeckt in jeder Variante, auch „nur“ mit Rührteig und Äpfeln :-) Für 1 Backblech (ca. 40 x 35 cm) Zubereitungszeit: 2 Stunden – inkl. Backzeit   Zutaten für den Apfel-Streusel-Kuchen auf Marzipan-Mürbeteigboden Mürbeteig: 200g Mehl 100g Zucker 100g Butter 1 Ei Prise Salz 500g Marzipan (extra Belag) Rührteig: 250g Butter, weich (!) 250g Zucker 5 Eier 350g Mehl 1 Pkg. Backpulver Prise Salz Streusel: 200g Mehl 150g Zucker Prise Salz 1 TL Zimt 150g Butter, flüssig 50-100g Walnüsse (Menge nach Geschmack) Belag: 2 kg Äpfel (ca. 1,5kg geschält und entkernt) ca. 4 EL Zitronensaft 1 TL Zimt   Zubereitung vom Apfel-Streusel-Kuchen auf Marzipan-Mürbeteigboden   Zuerst den Mürbeteig zubereiten. Dazu Mehl, Zucker, Butter, Ei und eine Prise Salz in eine Schüssel geben. Mit der Hand gut vermengen und zu einem glatten Teig kneten. Danach in den Kühlschrank zum Rasten stellen. Die Äpfel für den Belag vorbereiten. Dazu diese entkernen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Diese mit Zitronensaft beträufeln. Dadurch werden diese nicht so schnell braun und erhalten eine gewisse Säure. Die Äpfel mit Zimt vermengen und beiseite stellen. Für den Rührteig die weiche Butter, mit dem Zucker und einer Prise Salz lange cremig aufschlagen (bis die Butter schön hell/weiß wird). Während die Butter mit dem Zucker für den Rührteig aufschlägt kann man die Streusel zubereiten. Dazu die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze verflüssigen. Parallel dazu Mehl, Zucker mit einer Prise Salz und Zimt mischen. Die flüssige Butter dazu geben und zu Krümeln vermengen. Zum Schluss die Nüsse untermischen und die fertige Streusel-Mischung beiseite stellen. Den Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen und ein hohes Backblech mit Backpapier auskleiden. Den Mürbeteig dünn ausrollen und auf dem Backblech verteilen, sodass der ganze Boden bedeckt ist. Nun das Marzipan kneten, sodass es weich und formbar wird. Dieses dann in Größe des Backblechs dünn ausrollen. Damit das Marzipan auf der Arbeitsfläche bzw. Nudelwalker nicht klebt hilft Staubzucker! Das dünn ausgerollte Marzipan auf den Mürbeteig legen und mit einer Gabel Löcher in den Boden stechen (damit er keine Blasen...

Mehr
Süße Erdäpfelnudeln mit Obers
Feb28

Süße Erdäpfelnudeln mit Obers

Süße Erdäpfelnudeln mit Obers und Marmelade Ein Gericht, das bei uns in der Familie gerne zubereitet wird, sind süße Erdäpfelnudeln mit Obers verfeinert. Aber schon alleine in unseren näheren Umgebung gibt es die unterschiedlichste Zubereitungsarten: manche essen sie pikant, andere wiederum süß; die einen mit Rahm, die anderen mit Obers. Das folgende Rezept wird so von meiner Mutter schon seit jeher gerne zubereitet und das gebe ich hiermit gerne weiter :) Für ca. 4 Personen als Hauptspeise Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde Zutaten für süße Erdäpfelnudeln mit Obers 1 kg Erdäpfel (mehlig) 3 Eier ca. 200 g Mehl Prise Salz Butter 250 ml Obers Zubereitung der süßen Erdäpfelnudeln mit Obers Die Erdäpfel kochen bzw. dämpfen, schälen und noch heiß durch eine Erdäpfelpresse drücken. Leicht auskühlen lassen. Eier, Salz und Mehl dazugeben und zu einem Teig vermengen. Diesen ca. 1/2 Stunde rasten lassen. Den Teig in etwa daumendicke Nudeln formen (oder größer) und leicht flach drücken. In einer Pfanne etwas Butter(schmalz) erhitzen und die Erdäpfelnudeln von beiden Seiten leicht goldbraun braten lassen. Die angebratenen Nudeln in eine leicht gebutterte Auflaufformen geben, in den vorgeheizten Backofen (ca. 150° Heißluft) geben und mit Obers übergießen. Noch ca. 10 Minuten im Ofen backen lassen. Die fertigen Erdäpfelnudeln mit Marmelade servieren. Am besten dazu schmeckt selbstgemachtes Holunderbüten-Gelee! Das Rezept dazu von uns gibt’s hier....

Mehr
Topfenknödel mit Marillen-Thymian-Mus
Sep04

Topfenknödel mit Marillen-Thymian-Mus

Saftige Topfenknödel mit feinem Marillen-Thymian-Mus Die Marillensaison ist zwar schon wieder vorbei, aber oft finden sich auch im Gefrierschrank noch Marillen, die darauf warten auf dem Teller zu landen. Zu den Topfenknödel passt natürlich auch anderes Fruchtmus, aber die Kombination Marille und Thymian muss man mal probiert haben – schmeckt überraschend gut! Die „Extrazutat“ wird auch beim nächsten Marillenmarmelade hinzugefügt ;-) Und ob als Hauptspeise oder Nachspeise – Topfenknödel schmecken sowieso immer gut! Für 4 Personen als Hauptspeise Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden Zutaten für die Topfenknödel 500 g Topfen 200 g Weizengrieß, fein 50 g Mehl 80 g Butter, weich 4 Eier 2 EL Zucker Prise Salz Zutaten für das Marillen-Tyhmian-Mus 500 g Marillen 100 g Zucker 4-5 Zweige Thymian Zutaten für die Brösel 10 EL Semmelbrösel 5 EL Zucker 2 EL Butter Zubereitung der Topfenknödel mit Marillen-Thymian-Mus Alle Zutaten für die Topfenknödel einfach in einer Schüssel gut vermengen und im Kühlschrank ca. 1 Stunde rasten lassen. Die Brösel kann man schon vorbereiten. Dazu einfach die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Semmelbrösel und den Zucker darin auf mittlerer Stufe unter Rühren leicht anrösten. Für das Marillenmus die Thymianblätter von den Zweigen zupfen. Die Marillen entkernen und vierteln. Zucker und Thymianblätter in einem Topf erhitzen (mittlere Hitze genügt) und leicht schmelzen lassen. Die Marillen dazu geben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit einem Pürierstab cremig rühren und bis zum Servieren – wie die Brösel – beiseite stellen. Den Topfenknödel-Teig aus dem Kühlschrank nehmen und daraus ca. 12 Knödel formen. Im siedendem Salzwasser ca. 30 Minuten ziehen lassen, bis sie innen gut durch sind und an der Oberfläche schwimmen. Die Knödel abtropfen lassen und mit dem Marillenmus und den Bröseln servieren.   Dieses Rezept von uns und noch viele andere Köstlichkeiten von verschiedenen Foodbloggern findet ihr übrigens auch im gratis E-Book „Alpenküche – Traditionelle Rezepte neu...

Mehr
Erdbeerkuchen mit frischen Erdbeeren
Jun14

Erdbeerkuchen mit frischen Erdbeeren

Erdbeerkuchen mit süßen Erdbeeren frisch vom Garten Anfang Juni wird der Guster nach süßen Erdbeeren frisch vom Garten bzw. Erdbeerfeld immer größer… Umso besser, wenn die ersten Erdbeeren im eigenen Garten reif werden und man die süßen Früchte frisch gepflückt genießen kann! Da wir aber nicht alle gleich vernaschen konnten, machten wir – passend zum Vatertag – einen köstlichen Erdbeerkuchen. Natürlich wieder einfach und schnell gemacht, also nachbacken auch hier unbedingt empfohlen! Für 1 Tortenform (ca. 28 cm Durchmesser) Zubereitungszeit: 45 Minuten (+ Kühlzeit) Zutaten für den Erdbeerkuchen 3 Eier 90 Zucker 45 g Mehl 1 TL Backpulver Belag: 1 Pkg Vanillepuddingpulver 1 Pkg Sahnesteif 250 ml Milch 250 ml Schlagobers 3 EL Zucker 1 Pkg Tortenguss Zubereitung vom Erdbeerkuchen Für die Füllung den Vanillepudding nach Packungsanleitung zubereiten; jedoch ohne Zucker und mit nur 250 ml Milch, damit eine sehr dicke Puddingmasse entsteht. Danach auskühlen lassen. Für den Teig die Eier mit dem Zucker sehr schaumig schlagen (10 Minuten). Das Mehl mit dem Backpulver mischen und vorsichtig unter die Eimasse heben. In eine Tortenform (mit Backpapier ausgelegt) geben und bei 160° Heißluft ca. 20 Minuten backen. Nach dem Backen den Biskuitboden aus der Form geben, diese abwaschen und wenn der Boden ganz abgekühlt ist, den Boden wieder in die Form geben, damit der Kuchen beim späteren Zusammensetzen nicht auseinander läuft. Die Erdbeeren für den Belag halbieren. Das Schlagobers mit Zucker und Sahnesteif sehr steif schlagen und vorsichtig unter die ausgekühlte Puddingmasse heben. Die Füllung auf den Biskuitboden verstreichen, mit den halbierten Erdbeeren belegen und mit einem Tortenguss (nach Packungsanleitung zubereitet) übergießen. Bis zum Servieren kühl stellen, damit die Füllung fest wird und...

Mehr