Bierbratl mit Erdäpfelknödel und Kraut

Bierbratl Rezept

Saftiger Bierbraten mit selbst gemachten Erdäpfelknödeln und frisch geraspeltem Kraut. Das Rezept besteht natürlich wie immer aus rein österreichischen Zutaten.

Zutaten für den Bierbraten:

1 Stück Schopfbraten (ca. 1,5 kg)Bierbratl mit Erdäpfelknödel und Kraut
1/2 TL Salz, 1 EL Kümmel, 3 Zehen Knoblauch
2 EL Öl
1 Flasche Bier (dunkel)

1 Kopf Weißkraut
1 Zwiebel
3 EL Zucker
6 EL Essig
1 EL Kümmel

1 kg Erdäpfel
150 g Mehl
100 g Grieß
40 g Butter
1 Ei

Zubereitung:

Zuerst den Ofen auf 220° vorheizen. Die Schwarte vom Bratl kreuzweise einschneiden. Danach das Fleisch marinieren; dafür das Öl mit Salz, Kümmel und gepresstem Knoblauch vermischen und den Braten damit einreiben. In einem Bräter kochend heißes Wasser einfüllen, ca. fingerhoch damit die Schwarte vom Bratl im Wasser ist. Den Braten mit der Schwarte nach unten in den Bräter legen und für ca. 20 Minuten bei 220° in den vorgeheizten Ofen geben. Danach den Braten umdrehen, damit die Schwarte oben liegt; die Temperatur auf 150° reduzieren und für ca. weitere 40 Minuten garen. Gelegentlich mit dem Bratensaft übergießen. Nach nun insgesamt 1 Stunde Garzeit im Ofen eine Flasche Bier über den Braten gießen und für weitere 30 Minuten garen lassen.

Bierbratl marinieren Bierbratl im Ofen Bierbratl im Ofen mit Bier übergießen

 

 

 

 

 

Während der Braten im Ofen ist können die Erdäpfel geschält, gewürfelt und in kochendem Salzwasser gegart werden. Danach durch eine Kartoffelpresse passieren und auskühlen lassen. Dann mit Mehl, Grieß, Butter und dem Ei zu einem Teig vermengen. Diesen zu Knödel formen und in kochendem Salzwasser ca. 15-20 Minuten sieden lassen.

Erdäpfel pressen Erdäpfelknödel Teig Erdäpfelknödel roh

 

 

 

 

 

Während die Erdäpfel kochen kann man auch schon das Kraut vorbereiten. Dafür die äußeren Blätter vom Krautkopf entfernen, diesen vierteln und in feine Streifen „hachln“ bzw. schneiden. Die Zwiebel fein würfeln und in etwas Butter glasig dünsten. Mit dem Zucker bestreuen und leicht karamellisieren. Das Kraut zugeben, gut durchmischen und mit Essig ablöschen. Gut vermengen und mit Kümmel bzw. anderen Gewürzen nach Geschmack abschmecken. Das Kraut bei gelegentlichem Umrühren weich dünsten.

Kraut hachln Kraut Zwiebel würfeln Kraut Zwiebel karamellisieren

 

 

 

 

 

Nach der Garzeit (man sagt generell ca. 1h pro Kilo Fleisch) kann man den Braten aus dem Bräter nehmen, aufschneiden und ev. noch den Bratensaft mit Gewürzen verfeinern. Das Fleisch mit den Erdäpfelknödel, Kraut und Bratensaft servieren und genießen!

Bierbratl Ofen fertig Bierbratl Ofen oben Bierbratl aufschneiden
Zubereitungszeit:

Author: Ines

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.