Grießnockerlsuppe

Österreichische Grießnockerlsuppe

Traditionelle Grießnockerlsuppe mit normalen oder Dinkel-Grieß je nach Wunsch und geriebener Muskatnuss.

Zutaten für die Grießnockerlsuppe:

1 EiGrießnockerlsuppe
1 eischwer zimmerwarme Butter (ca. 60 g)
2 eischwer (Dinkel-) Grieß (ca. 120 g)
Salz (ev. geriebene Muskatnuss)

Zubereitung:

Die Grießnockerlsuppe zählt für uns zu den typisch österreichischen Suppen, weshalb ich mich auch daran einmal herangewagt habe – natürlich nach einem Rezept von der Oma ;) Deshalb auch die Mengenangabe „eischwer“, was einfach bedeutet „so schwer wie ein Ei“ – also am besten das Ei, das man für die Grießnockerl nimmt, auf die Waage legen und man weiß das Gewicht für die Butter bzw. den Grieß.

Grießnockerl sind wirklich eine schmackhafte und einfach zubereitete Suppeneinlage, die nur ein paar Handgriffe benötigt. Dafür einfach zimmerwarme Butter schaumig rühren. Ein Ei unterrühren, danach den Grieß und mit einer Prise Salz (und eventuell gerieben Muskatnuss) würzen. Die Masse kurz ziehen lassen. Währenddessen kann man die Suppe zum Kochen bringen. Aus der Masse mit zwei Teelöffeln Nockerl formen (Achtung nicht zu groß, die Nockerl vergrößern sich noch beim Kochen!). In die kochende Suppe geben und für ca. 15-20 Minuten leicht köcheln bzw. ziehen lassen. Eventuell noch mit Schnittlauch bestreuen und servieren. Ich habe die Nockerl dieses Mal mit Dinkelgrieß von einem Bauern hier aus der Region probiert, schmeckt auch hervorragend und mindestens genauso gut wie herkömmlicher Weizengrieß!
Zubereitungszeit:

Author: Ines

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.