Hendlfilet „Vulcano“ mit Einkorn-Pilzrisotto und Ofengemüse

Saftiges Hendlfilet mit Einkorn-Pilzrisotto und Ofengemüse

Ein weiteres heimisches „Mitbringsel“ aus dem letzten Kurzurlaub in Österreich waren Köstlichkeiten von der Vulcano Schinkenmanufaktur in Auersbach, in der Oststeiermark. Mit dem Vulcano-Schinken lässt sich auch ein Hendl noch verfeinern und dazu gibt’s Risotto (natürlich mit österreichischem Getreide ;-) ) und Ofengemüse, dass sich quasi von selbst macht. Denn wie immer gilt auch hier: möglichst einfach soll’s sein in der Zubereitung. Man will ja schließlich nicht Stunden in der Küche verbringen, nur um gut zu essen … und so entstand das Hendlfilet mit Einkorn-Pilzrisotto und Ofengemüse:

Für 4 Personen

Zubereitungszeit: 60 Minuten

Zutaten für das Hendl

Hendlfilet mit Einkorn-Pilzrisotto und Ofengemüse4 Hendlfilet (ca. 600g)
4 Scheiben Vulcano-Schinken (dünn aufgeschnitten) + etwas mehr für die Sauce
ca. 4 Zweige Thymian
ca. 4 Knoblauchzehen
400 ml Gemüsebrühe
100 ml Schlagobers
Öl, Salz, Pfeffer
2 EL Mehl + etwas Wasser

Zutaten für das Einkorn-Pilzrisotto

300 g Einkorn (Emmer oder Dinkelreis eignet sich auch)
750 ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel
2 EL Butter
Essig (ein guter Schuss, z.B. Weißer Balsam-Essig von Gölles)
50 g Käse (gerieben)
Öl, Salz
150g Pilze

Zutaten für das Ofengemüse

500g Pastinaken
500g Karotten
Öl, Salz
Tyhmianzweige, Knoblauch

Zubereitung vom Hendlfilet mit Einkorn-Pilzrisotto und Ofengemüse

Für das Ofengemüse die Pastinaken und Karotten schälen und in Stifte schneiden. Auf einem großen Blech (mit Backpapier) ausbreiten, mit Öl beträufeln und mit Salz würzen. Einige Thymianzweige (nach Geschmack) und ein paar geschälte Knoblauchzehen (ebenfalls nach Geschmack) darauf verteilen bzw. darunter mischen. Im Backrohr bei 180° Heißluft 30 Minuten backen.

Für das Einkorn-Pilzrisotto die Zwiebel fein würfeln. In einem Topf etwas Öl erhitzen, den Zwiebel und den Einkorn darin anschwitzen, mit einem Schuss Essig ablöschen und mit einem großzügigen Schuss Brühe aufgießen; so viel, dass der Einkorn gut bedeckt ist. Auf mittlere Hitze reduzieren und das Risotto mit der restlichen Brühe (von den 750ml) nach und nach aufgießen und immer wieder umrühren, bis die gesamte Flüssigkeit verdunstet ist (dauert ca. 30 Minuten – dazwischen kann schon mit der Zubereitung des Hendls begonnen werden). Am Schluss den Butter, Käse und die rohen Pilze unterrühren und bei Resthitze ein paar Minuten ziehen lassen.

Das Hendlfilet trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Vulcano-Schinken umwickeln. In einer Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und das Henderlfilet darin auf beiden Seiten kurz scharf anbraten. Das Hendl aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. 3-4 geschälte Knoblauchzehen, Thymianzweige und Vulcano-Schinken (Menge nach Geschmack) in die heiße Pfanne geben und kurz anbraten (bei Bedarf noch etwas Öl hinzufügen). Mit Brühe aufgießen und ein „Gmachtl“ (2 EL Mehl mit etwas Wasser glatt gerührt) zum Eindicken der Sauce mit einem Schneebesen einrühren. Die Sauce mit Schlagobers aufgießen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Hendlfilet-Stücke hineingeben, auf mittlere Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten das Hendl fertig garen. Zum Schluss noch die ganzen Thymianzweige und Knoblauchzehen entfernen.

Wenn alles fertig ist, das Hendl mit dem Einkorn-Pilzrisotto und dem Ofengemüse anrichten und ev. noch mit Vulcano-Chips garnieren. Mahlzeit!

Ines

Author: Ines

Share This Post On

2 Kommentare

  1. Oh wie lecker, das Rezept eignet sich perfekt für mein Family Dinner am Sonntag, wo ich zum Kochen verdonnert wurde! Hoffentlich gelingt es mir so gut wie dir :)
    Liebe Grüße, Emma

    Kommentar absenden
    • Ines

      Na dann wünsche ich dir gutes Gelingen und viel Spaß beim Familien-Essen :)
      LG Ines

      Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *