Leberbunkel

Österreichische Leberbunkel mir Kraut

Diese köstliche Leberbunkel werden mit Semmeln, Leber, Schweinsbraten und würzigen Zwiebeln und Majoran hergestellt. Das knackige Kraut rundet das österreichische Rezept ab.

SAMSUNG

Zutaten für Leberbunkel:

500 Gramm Leber
250 Gramm Reste vom Schweinsbratl (kann auch mit Wurstresten oder sogar Leberkäse gemischt werden)
4 Semmeln (können ruhig vom Vortag sein)
250 Milliliter Milch
2 Eier
1 große weiße Zwiebel
Salz und Pfeffer
Majoran
gehackte Petersilie
1 Schweinsnetz

Zubereitung:

Zuerst müssen die Leber und die Bratenreste getrennt voneinander (in der Moulinette) faschiert werden.

Beides kommt mit den klein geschnittenen Semmeln, der Milch, der gewürfelten und in Butter angeschwitzten Zwiebel und den Eiern in eine große Schüssel.

Nachdem die Masse mit Salz, Pfeffer, Majoran und der gehackten Petersilie gewürzt wurde, sollte sie 15 bis 30 Minuten rasten. Grundsätzlich sollte die Masse eine ähnliche Konsistenz wie eine Semmelknödelmasse haben.

Anschließend wird eine Auflaufform mit (Butter)Fett ausgestrichen und mit dem Schweinsnetz ausgelegt.

Zuletzt kommt die Masse in die Form, das Schweinsnetz wird darüber zusammen geschlagen und im Rohr bei ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze 60 Minuten gebacken.

Als Beilage eignen sich Kartoffeln, Sauerkraut oder Püree am besten.

Kalt und in kleine Streifen oder Scheiben geschnitten, können Reste in einer g’schmackigen Rindsuppe serviert werden.

Zubereitungszeit:

Author: Birgit

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.