Schweinemedaillons in Eierschwammerl-Sauce mit Kroketten

Das nennen wir mal ein Sonntagsessen nach unserem Geschmack: saftige Schweinemedaillons in einer würzigen Eierschwammerl-Sauce mit selbstgemachten Kroketten. Liest sich nicht nur gut, sondern schmeckt auch hervorragend! Wer bisher dachte Kroketten sind schwer zu machen, der sollte sie unbedingt mal ausprobieren – einfach gemacht und geschmacklich nicht mit gekauften zu vergleichen. In der Schwammerlzeit passen dazu Schweinemedaillons in einer g’schmackigen Eierschwammerlsauce – und so wird’s gemacht:

Für 4 Personen

Zubereitungszeit: ca. 1 h 30 min

Schweinemedaillons in Eierschwammerlsauce mit KrokettenZutaten für Kroketten:

600 g mehlige Erdäpfel
2 Eier
1 EL weiche Butter
1 EL Mehl
1 EL Stärke
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Semmelbrösel zum Wälzen

Zutaten für Schweinemedaillons in Eierschwammerl-Sauce:

1 Stück Schweinslungenbraten (ca. 500 – 600 g)
2 mittelgroße Zwiebeln
150 g Bauchspeck
500 g Eierschwammerl
250 ml Schlagobers
Salz, Pfeffer, zwei Zweige Thymian
2 EL Mehl, etwas Öl zum Anbraten

Zubereitung:

Für die Kroketten die Erdäpfel kochen, schälen und noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken. Etwas auskühlen lassen und mit dem Dotter, der Butter, Mehl und Stärke mit Händen zu einem Teig verkneten und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Den Teig in 2cm dicke Rollen formen und 4 cm lang Stücke abschneiden. Diese jeweils in verquirltem Eiweiß und danach in Semmelbrösel wälzen.

Die Zwiebel und den Speck würfeln, den Thymian von den Zweigen abrebeln, fein hacken und die Eierschwammerl in mundgerechte Stücke schneiden. Den Schweinslungenbraten säubern und in ca. 2-3 cm dick Medaillon-Stücke schneiden. In einer heißen Pfanne das Fleisch mit etwas Öl von beiden Seiten jeweils ca. 2 Minuten scharf (bei hoher Temperatur) anbraten. Aus der Pfanne nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen (in eine Schüssel oder Gefäß geben, in dem der Saft der Medaillons aufgefangen wird). In der gleichen Pfanne können nun die gewürfelten Zwiebeln und Speck kurz scharf angebraten werden (ev. etwas Öl hinzugeben). Danach die Eierschwammerl hinzugeben und ebenfalls scharf anbraten, bis die ganze Flüssigkeit verdünstet ist. Danach mit 250 ml Wasser und 250 ml Schlagobers aufgießen. 2 EL Wasser und 2 EL Mehl zu einem „Gmachtl“ vermischen und zu der Sauce geben, damit diese bindet. Hier kann man nach persönlichen Vorlieben variieren – wer seine Sauce dicker möchte, der nimmt einfach mehr Mehl, wer eher dünner, der nimmt weniger. Beim Saucen binden ist einfach wichtig, dass man das Mehl oder die Stärke zuvor in etwas Flüssigkeit auflöst, damit keine Klümpchen entstehen. Den fein gehackten Thymian zugeben und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ca. 2 Minuten gut köcheln lassen, dann die Schweinsmedaillons mit dem ausgetreten Saft dieser hinzugeben, alles gut vermengen, die Herdplatte ausschalten und das Ganze zugedeckt bei Resthitze auf der Platte ca. 10 Minuten nachköcheln bzw. ziehen lassen.

Währenddessen kann man die Kroketten backen. Diese ca. 3 Minuten in heißem Fett (am besten in einer Fritteuse) goldbraun backen bis sie schwimmen. Abtropfen lassen und mit den Schweinemedaillons und der Eierschwammerl-Sauce servieren. Mahlzeit!

Author: Ines

Share This Post On

4 Kommentare

  1. Danke für das super leckere Rezept :) hat uns sehr gut geschmeckt.

    Kommentar absenden
    • Bitte gerne – freut uns sehr, wenn’s schmeckt! :)

      Kommentar absenden
  2. Kann man anstatt den Eierschwammerl auch etwas anderes nehmen? Falls ja, was würdet ihr empfehlen? Danke!

    Kommentar absenden
    • Hallo Sandra!
      Natürlich kann man das Rezept ganz nach Belieben variieren… neben den verschiedensten Schwammerl (die passen nämlich besonders gut zum Thymian!) könnte ich mir Paprika gut dazu vorstellen.
      Bzw. die Sauce schmeckt nur mit Speck und Zwiebel bestimmt auch sehr gut :)
      LG Ines

      Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.