Apfel-Streusel-Kuchen auf Marzipan-Mürbeteigboden

Apfel-Streusel-Kuchen auf Marzipan-Mürbeteigboden

Ein saftiger Apfelkuchen: wer kann diesem schon widerstehen? Streusel und Äpfel sind immer ein gute Komposition, aber diesmal sollte es etwas Besonderes sein! Ich liebe Kuchen mit Mürbeteigboden und Marzipan sowieso ;-) (auch wenn diese Zutat nicht „österreichisch“ ist, da Mandeln in Österreich nicht kultiviert werden). Damit der Kuchen auch gut portionierbar und handlich ist, kommt dieser bei mir aufs Blech. Denn diese Köstlichkeit werde ich u.a. für die bevorstehende Hochzeit einer Freundin backen. Dieser Umstand war nämlich auch Anlass für die Kreation dieses süßen Backwerks. Wer es nicht ganz so süß bzw. aufwändig mag, kann den Mürbeteigboden und/oder das Marzipan weglassen, der Kuchen schmeckt in jeder Variante, auch „nur“ mit Rührteig und Äpfeln :-)

Für 1 Backblech (ca. 40 x 35 cm)

Zubereitungszeit:

 

Zutaten für den Apfel-Streusel-Kuchen auf Marzipan-Mürbeteigboden

apfelstreuselkuchen-marzipanmuerbeteigboden

Mürbeteig:

  • 200g Mehl
  • 100g Zucker
  • 100g Butter
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • 500g Marzipan (extra Belag)

Rührteig:

  • 250g Butter, weich (!)
  • 250g Zucker
  • 5 Eier
  • 350g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • Prise Salz

Streusel:

  • 200g Mehl
  • 150g Zucker
  • Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 150g Butter, flüssig
  • 50-100g Walnüsse (Menge nach Geschmack)

Belag:

  • 2 kg Äpfel (ca. 1,5kg geschält und entkernt)
  • ca. 4 EL Zitronensaft
  • 1 TL Zimt

 

Zubereitung vom Apfel-Streusel-Kuchen auf Marzipan-Mürbeteigboden

 

  1. Zuerst den Mürbeteig zubereiten. Dazu Mehl, Zucker, Butter, Ei und eine Prise Salz in eine Schüssel geben. Mit der Hand gut vermengen und zu einem glatten Teig kneten. Danach in den Kühlschrank zum Rasten stellen.
  2. Die Äpfel für den Belag vorbereiten. Dazu diese entkernen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Diese mit Zitronensaft beträufeln. Dadurch werden diese nicht so schnell braun und erhalten eine gewisse Säure. Die Äpfel mit Zimt vermengen und beiseite stellen.
  3. Für den Rührteig die weiche Butter, mit dem Zucker und einer Prise Salz lange cremig aufschlagen (bis die Butter schön hell/weiß wird).
  4. Während die Butter mit dem Zucker für den Rührteig aufschlägt kann man die Streusel zubereiten. Dazu die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze verflüssigen. Parallel dazu Mehl, Zucker mit einer Prise Salz und Zimt mischen. Die flüssige Butter dazu geben und zu Krümeln vermengen. Zum Schluss die Nüsse untermischen und die fertige Streusel-Mischung beiseite stellen.
  5. Den Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen und ein hohes Backblech mit Backpapier auskleiden. Den Mürbeteig dünn ausrollen und auf dem Backblech verteilen, sodass der ganze Boden bedeckt ist. Nun das Marzipan kneten, sodass es weich und formbar wird. Dieses dann in Größe des Backblechs dünn ausrollen. Damit das Marzipan auf der Arbeitsfläche bzw. Nudelwalker nicht klebt hilft Staubzucker! Das dünn ausgerollte Marzipan auf den Mürbeteig legen und mit einer Gabel Löcher in den Boden stechen (damit er keine Blasen beim Backen wirft). Den Mürbeteig-Marzipan-Boden nun für ca. 10 Minuten auf mittlerer Schiene vorbacken.
  6. Für den Rührteig nun die Eier nach und nach zur Butter-Zucker-Mischung geben und weiterhin kräftig aufschlagen. Je länger der Teig rührt, desto fluffiger wird dieser später. Zum Schluss das Mehl mit dem Backpulver mischen und vorsichtig unterheben.
  7. Den fertigen Rührteig auf dem vorgebackenen Mürbeteig-Marzipan Boden verteilen. Die Äpfel ebenso darauf verteilen und die Streusel darüber geben. Den Kuchen für weitere 45 Minuten bei 180° Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene fertig backen.
Ines

Author: Ines

Share This Post On

1 Kommentar

  1. Sehr tollte und leckere Rezepte! Beim durchlesen und bei den Bildern, bekommt man Hunger und direkt Lust selber zu kochen. Weiter so! Gerne mehr Rezepte. Schau doch auch mal bei mir vorbei! Poste auch auf meiner Website. Beste Grüße!

    Kommentar absenden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *