Marillenknödel

MarillenknödelZutaten:
500g Topfen
40g Staubzucker
4 Eier
100g feiner Weizengrieß
40g zerlassene Butter
1 Prise Salz
14 Marillen

Zubereitung:
Topfen in einem Tuch gut ausdrücken (sonst wird der Teig ev. zu klebrig!). Alle Zutaten zu einer Masse vermengen – ev. noch mehr Grieß und bei Bedarf Mehl hinzufügen, falls der Teig zu klebrig ist. Ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Danach jede Marille mit der benötigten Menge Teig ummanteln. Dazu den Teig zu einer Rolle formen, in 14 gleiche Teile teilen, auf jede Scheibe Teig ein Marille legen und diese ummanteln und gut verschließen. Falls der Teig nicht fest genug dazu ist, einfach die benötigte Menge Teig aus der Schüssel nehmen und die Marillen ummanteln (die Hände und Arbeitsfläche dazu großzügig bemehlen!). Die fertig geformten Knödel in siedendes (nicht kochenden) Wasser legen und für etwas 15 Minuten ziehen lassen.
In einer Pfanne Butter erhitzen und die gewünschte Menge Brösel (mit Zucker gemischt) darin anrösten. Die abgetropften Knödel darin wälzen und anrichten. Guten Appetit!

Rezept aus dem Kochbuch „Österreichische Bäuerinnen kochen Knödel“

Author: Ines

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.