Mohnnudeln

Traditionell österreichische Mohnnudeln

Mohnnudeln traditionell zubereitet mir rein österreichischen Zutaten. Ein einfaches Rezept für köstliche Mohnnudeln gibt es hier!

Mohnnudeln

Zutaten für Mohnnudeln:

500 g mehlige Erdäpfel
120 g Mehl
30 g Butter (zimmerwarm!)
1 Dotter
Prise Salz

50 g Butter
50 g Staubzucker
100 g Mohn gemahlen

Zubereitung:

Die Erdäpfel kochen, schälen und passieren (bzw. durch eine Erdäpfelpresse drücken). Wenn sie ausgekühlt sind, die restlichen Zutaten (Mehl, zimmerwarme Butter, Dotter und Prise Salz) dazugeben und zu einem glatten Teig kneten. Ca. 2 cm dicke Stangen rollen und in kleine Stücke schneiden. Diese mit der flachen Hand zu runden Nudeln rollen (an den Enden etwas dünner). Die geformten Nudeln in reichlich wallendem Salzwasser kurz kochen bzw. ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Dann sofort aus dem Wasser heben und abseihen. Danach in einer großen Pfanne die Butter schmelzen, die Nudeln darin vorsichtig schwenken, sowie Mohn und Zucker untermischen. Statt Mohn kann man z.B. auch geriebene Walnüsse nehmen und schon hat man köstliche Nussnudeln als Alternative!

Tipps, damit die Mohnnudeln die Form behalten und nicht zum „Mohn-Gatsch“ werden:

    • Nicht zu viele auf einmal und zu lange kochen! Sonst fängt die Oberfläche der Nudeln an quasi zu „zerkochen“ und wird matschig.
    • Wenn man die Nudeln aus dem Wasser hebt nicht alle auf einen Haufen in eine Schüssel geben, sondern möglichst eben z.B. auf einen großen Teller geben.
    • Vor dem Schwenken in der Butter kurz auskühlen bzw. abtropfen lassen. (nicht lange, es reicht wenn man z.B. die Nudeln abseiht und erst dann die Butter erhitzt, damit man sie dann darin schwenken kann, denn so kann überflüssiges Wasser ablaufen und zermatscht die Nudeln nicht)

Zubereitungszeit:

Author: Ines

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.